Archive for the ‘XV’ Category

ENC 2008:

Februar 3, 2008

COUPE D’EUROPE FEMININES A XV ET A VII

Au relais de Pierre Villepreux, Simone Richardson, Directrice Générale de la Fédération des Pays-Bas de Rugby, a exposé la prochaine Coupe d’Europe Féminines 2008 qui se jouera à Amsterdam du 16 au 25 mai.
Le Groupe A comprendra :
l’Angleterre, la France, le Pays de Galles, l’Irlande, l’Ecosse, l’Italie, l’Espagne et les Pays-Bas ;
le Groupe B :
la Suède, la Belgique, la Russie, l’Allemagne, la Roumanie, la Finlande, la Lettonie, la Norvège.
En rugby à VII, le premier round se déroulera en deux compétitions de douze équipes : en Bosnie-Herzégovine les 10 et 11 mai et en Belgique les 30 mai et 1ier juin. Le deuxième round (Tournoi Final) se disputera à Limoges (France) les 14 et 15 juin et sera compose des onze meilleures équipes du classement européen ainsi que des cinq meilleures équipes issues du premier round. Il sera qualificatif pour la Coupe du Monde à 7 Dubai 2009 (Les six premières du Tournoi Final).

Wikipedia revisited…

Oktober 17, 2007

Germany women’s national rugby union team
Da gibt’s noch einiges zu tun.

Kader für Luxemburg-Spiel nominiert

Oktober 6, 2007

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft trifft sich vom 26. bis 28. Oktober in Heidelberg zu einem Lehrgang. Sportlicher Höhepunkt wird ein Länderspiel gegen Luxemburg am 28. Oktober (13.30 Uhr) auf dem Sportplatz des Heidelberger RK sein. Nationaltrainer Friedrich Radetzky hat für diese Maßnahme insgesamt 30 Spielerinnen nominiert. Der Heidelberger RK (neun Spielerinnen) und der FC St. Pauli (7) stellen dabei das Gros des Kaders.

Deutschland: Corinna Völker, Juliane Mittelstädt (beide Eintracht Frankfurt), Ninja Duri, Freia Michau, Johanna Jahnke, Marlene Lorenz, Nicola Jörn, Marlena Sang, Alina Stolz (alle FC St. Pauli), Vera Biskupek, Jana Eisenbeiss, Svetlana Hess, Nina Kropp, Lisa Maral, Vanessa Rippberger, Nicole Sans, Alysha Stone, Andrea Beckenbach (alle Heidelberger RK), Tabea Neubert (RC Leipzig), Marina Apfel, Frederike Kempter, Petra Kurz (alle Stuttgarter RC), Nicole Schädlich, Nicole Wunschel (beide RK 03 Berlin), Kirstin Wagner, Tina Durst, Dana Ribbentrop (alle SC Germania List), Sandra Seelinger, Sonja-Maria Cole, Veronika Stamos (alle SC Neuenheim).

Die Betreuung liegt in den Händen von Friedrich Radetzky (Nationaltrainer), Frank Bronneberg (Team-Manager) und Aurelia Taubner (Physiotherapeutin). Delegationsleiterin ist Olga Scheidewind.

-Christian Düncher –

Historisches Bildmaterial:

August 30, 2007

nati95

Die deutsche Nationalmannschaft am 14. Mai 1995 in Heidelberg vor ihrem 50:0 Sieg gegen Portugal, v.l.n.r,:
Claudia Mönch (SC Neuenheim 02), Tina Satzke (TSV Handschuhsheim), lvana Zivojinovic (FC St. Pauli), Monika Hezinger (RC Rottweil), Paola Lopez (RC Rottweil), Bärbel Glass (TSV Handschuhsheim), Corinna Steinmetz (FC St. Pauli), Susanne Wiedemann (FC St. Pauli), Manuela Wiedemann (RC Rottweil), Jutta Sauter (RC Rottweil), Nicola Tuschwitz (FC St. Pauli), Martina Hecht (SC Neuenheim 02), Nanette Mathes (DRC Hannover), Susanne Wodarz (TSV Handschuhsheim), Evelyn Bechtel (SC Neuenheim 02), Roswitha Blisse (DRC Hannover), Martina Hecht (SC Neuenheim 02), Susanne Zubrod (SC Neuenheim 02), Katja Brünig (DRC Hannover), Katja Dietz (SC Neuenheim 02) und Spielführerin Antje Sarna (SC Neuenheim 02).

Nationalmannschaft – die ersten 10 Jahre

August 30, 2007

Dank Manuela Wiedemann, die mich darauf aufmerksam machte, daß ein solches Dokument existiert und Herrn Himmer von der DRV-Geschäftsstelle, der auf meinen Anruf hin prompt die eingescannte Seite rübermailte, konnte ich diese statistisch wertvollen Zahlen aus einem Jahrbuch extrahieren und jetzt hier veröffentlichen:

14.10.1989 in Berlin Deutschland – Schweden 00:08
09.11.1991 in Trelleborg Schweden – Deutschland 20:10
17.10.1992 in Hannover Deutschland – Niederlande 00:39
10.10.1993 in Delft Niederlande – Deutschland 53:00
30.10.1993 in Hannover Deutschland – Kasachstan 11:10
19.11.1994 in Hamburg Deutschland – Schweden 12:00
27.11.1994 in Hannover Deutschland – Kasachstan 03:15
06.05.1995 in Rottweil Deutschland – Katalonien 03:75
14.05.1995 in Heidelberg Deutschland – Portugal 50:00
10.04.1996 in Madrid Spanien – Deutschland 53:00 (EM)
11.04.1996 in Madrid Niederlande – Deutschland 29:11 (EM)
13.04.1996 in Madrid Italien – Deutschland 39:00 (EM)
24.08.1996 in Hannover Deutschland – Kasachstan 03:53
02.04.1997 in Nizza Deutschland – Frankreich 18:58 (EM)
04.04.1997 in Nizza Deutschland – Niederlande 10:32 (EM)
06.04.1997 in Nizza Deutschland – Irland 00:16 (EM)
31.08.1997 in Hürth Deutschland – England 00:84
26.10.1997 in Amsterdam Niederlande – Deutschland 31:07
09.11.1997 in Hamburg Deutschland – Irland 06:32
02.05.1998 in Amsterdam Deutschland – Neuseeland 06:134(WM)
05.05.1998 in Amsterdam Deutschland – Italien 05:34 (WM)
10.05.1998 in Amsterdam Deutschland – Wales 12:55 (WM)
12.05.1998 in Amsterdam Deutschland – Schweden 20:18 (WM)
15.05.1998 in Amsterdam Deutschland – Niederlande 03:67 (WM)
09.04.1999 in Hannover Deutschland – Niederlande 12:19
11.04.1999 in Hannover Deutschland – Kasachstan 06:34