Archiv für die Kategorie ‘DRF’

Workshop in Heidelberg

Juni 10, 2012

Guten morgen liebe Rugbyfreunde und Freundinnen,

auf der Arbeitstagung in Duisburg haben wir angeregt, vor der neuen
Saison eine (oder mehrere) Massnahme zur Förderung der spielerischen
Qualität der erste Reihe Stürmerinnen (und eine Fortbildung für die
verantwortlichen TrainerInnen) durchzuführen.
Die Massnahme richtet sich sowohl an “Neulinge”, 7er Spielerinnen etc
als auch an erfahrene Spielerinnen und Trainer aus allen Bereichen.

Es können ganze Teams teilnehmen, Einzelspielerinnen und Trainer,
sowie Jugendspielerinnen ab 15 Jahren.

Erfreulicherweise hat sich Regina Schuster vom HRK bereiterklärt,
ein solches Trainingslager im Süden zu organisieren.
Am 30.6. findet bereits ein erster Lehrgang in Gütersloh statt, der
allerdings schon ausgebucht ist.
Für den Winter bereiten wir derzeit etwas in Berlin vor und im
Frühahr/Sommer 2013 wollen wir erneut ein Camp in Hamburg abhalten.
Mehr dazu werdet ihr nach dem Rugbytag erfahren.

Die Eckdaten für den Süd-Lehrgang stehen nun fest:

Datum: Samstag 21.7.2012
Ort: Harbigweg 14, 69124 Heidelberg ( HRK Platz)
Verantwortliche Trainer:
Sturmtrainer: Alfred Jansen, Daniel Armitage, Kobus Potgieter

Es wird dort Verpflegungsmöglichkeiten geben. Damit Regina das Essen
buchen kann benötigt sie
folgendes: Vegetarier, Veganer, Fleischesser, Kleidergröße ( S-XXL).
Bitte bei der Anmeldung mit angeben.
Es besteht die möglichkeit kostenfrei auf dem Platz zu Zelten!
Für das Eisbad zur Muskelregenerierung sorgt unser Pool.

Für das Essen, Wasser und einer Überraschung wird eine Gebühr von
30.-€ erhoben, diese
bitte an diesem Tag mitbringen :-)

Bitte sagt zahlreich und zeitnah zu! Von einer solchen Massnahme wird
sowohl euer eigenes Team als auch das deutsche Frauenrugby insgesamt
profitieren, ausserdem bietet ein solches Trainingslager Gelegenheit
zum Erfahrungsaustausch, Netzwerken und mehr.

Anmeldungen an Regina Schuster und
bitte cc an mich, danke!

Wenn ihr Fragen, Anmerkungen, Wünsche etc bezüglich der
Trainingsinhalte, Ablauf, … habt, dann schickt diese ebenfalls an
uns.

Wir freuen uns auf euch,
Regina Schuster +
Nina Corda

“Rugby für alle!” Pt 2 – Trainingslager in Gütersloh 30.6.2012

März 24, 2012

Guten morgen liebe Rugbyfreunde und Freundinnen,

auf der Arbeitstagung in Duisburg haben wir angeregt, vor der neuen Saison eine (oder mehrere) Massnahme zur Förderung der spielerischen Qualität der erste Reihe Stürmerinnen (und eine Fortbildung für die verantwortlichen TrainerInnen) durchzuführen.
Die Massnahme richtet sich sowohl an “Neulinge”, 7er Spielerinnen etc als auch an erfahrene Spielerinnen und Trainer aus allen Bereichen.
Es können ganze Teams teilnehmen, Einzelspielerinnen und Trainer, sowie Jugendspielerinnen ab 14 Jahren.

Erfreulicherweise hat sich Vanessa Vollenkemper vom WTV bereiterklärt, ein solches Trainingslager zu organisieren.

Die Eckdaten stehen nun fest:
Datum: 30.6.2012
Ort: Mansergh Barracks in Gütersloh, http://g.co/maps/psfpb
Verantwortliche Trainer:
Sturmtrainer: Richard “Taff” Jones
Hintermannschaft: Phil Davies

Es wird dort Verpflegungsmöglichkeiten (BBQ o.ä.) geben und auch um Schlafplätze wird sich bemüht, sofern Bedarf besteht. Für das abendliche Entertainment bietet sich zB der örtliche Pub an.

Weitere Details (zB ob es über 2 Tage gehen wird, mit einem Abschlussspiel am Sonntag) werden in den kommenden Wochen geklärt, wir halten euch auf dem laufenden!

Da es sich um ein Gelände der britischen Armee handelt, ist es erforderlich, das möglichst alle TeilnehmerInnen sich im Vorfeld anmelden, also am besten Namenslisten pro Verein erstellen.

Bitte sagt zahlreich und zeitnah zu! Von einer solchen Massnahme wird sowohl euer eigenes Team als auch das deutsche Frauenrugby insgesamt profitieren, ausserdem bietet ein solches Trainingslager Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Netzwerken und mehr.

Anmeldungen an Vanessa Vollenkemper (vanessa.Vollenkemper[at]gmx[punkt]de) und bitte cc an nina[at]frauenrugby[punkt]info, danke!

Wenn ihr Fragen, Anmerkungen, Wünsche etc bezüglich der Trainingsinhalte, Ablauf, … habt, dann schickt diese ebenfalls an uns.

Wir freuen uns auf euch,

Deutsche Rugby Frauen

http://www.frauenrugby.de

Geschützt: Intern – Development

Januar 30, 2012

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Maedchenrugby

Januar 18, 2012

Das Maedchenrugby ist leider noch eine vernachlaessigte Groesse in Deutschland. Wir wuerden uns freuen, wenn sich hier eine Vernetzung (in den Verbaenden und deutschlandweit) ergaebe.
Frauen, die im Schulrugby, auf Vereinsebene etc mit Maedchenrugby befasst sind, koennten sich zB ueber eine eigene Mailingliste, ein Forum oder eine Webseite austauschen und im Nah- und Fernbereich reine Maedchenteams gemeinsam trainieren und gegen einander spielen lassen.
Die Maedchen sind unsere Zukunft!
Auf der Arbeitstagung der DRF am 28.1. in Duisburg wird es dazu erste Gespraeche geben.

Infos zu Maedchenrugby auf Vereins- und Schulrugby-Ebene sammeln wir hier:
http://maedchenrugby.wordpress.com/

Zur Kenntnisnahme:

August 2, 2011

Neustart für die DRF?
Es gibt Institution, die an das Ungeheuer von Loch Ness erinnern: Es soll sie geben, aber die letzte Sichtung liegt lange zurück. Die Existenz der Deutschen Rugby Frauen (DRF) ist unbestritten, nur die Arbeit der DRF blieb abseits des Frauenrugbys unsichtbar. Ein Umstand, der nach Ansicht des neuen DRF-Präsidenten Domenico Rullo nicht auf mangelnden Einsatz der Beteiligten zurückzuführen ist: “Die bisher Aktiven haben tolle Arbeit geleistet. Stellvertretend für dieses Engagement seien hier Karen Weikard für den administrativen und Susanne Wiedemann für den sportlichen Bereich genannt.”
Am 16. Juli übernahm Rullo, gleichzeitig Vizepräsident des Rugbyverbandes Nordrhein- Westfalen, das seit dem Rücktritt von Olga Schneidewind verwaiste Präsidentenamt. “Ich sehe im Frauenrugby großes Potenzial. Das zeigt der hervorragende 7. Platz der 7er Nationalmannschaft bei der EM in Bukarest. Wir haben die Chance, langfristig vorne in Europa mit zuspielen. Bis dahin ist es ein weiter Weg, aber die Aufbauarbeit macht auch den Reiz dieser Aufgabe aus.” Dabei hofft Rullo auf die Unterstützung erfahrener Kräfte. “Wie bereits erwähnt, leisten alle in der DRF Engagierten sehr gute Arbeit. Ich hoffe, dass sie weiterhin dabei bleiben. Auch die neu dazugekommenen mach einen guten Eindruck.” Darüber hinaus will der neue Präsident auf die Vereine und Landesverbände zugehen: “Der Input der Basis ist wichtig. Es gibt eine Menge Best-Practice-Beispiele: Velten hat eine komplette Mädchenmannschaft. Vom Heidelberger RK mit seinem großen Kader kann man lernen, wie man Spielerinnen akquiriert und bei der Stange hält. Von diesen Erfahrungen können wir nur profitieren, wenn es darum geht, Vereine im Aufbau zu unterstützen. Außerdem müssen die Vereine bei der Weiterentwicklung des Frauenrugbys eingebunden werden.”
Neben den Vereinen wird auch die Zusammenarbeit mit dem Vorstand des DRV entscheidend sein. “Mit dem neuen Präsidium um Ralph Götz und Jürgen Zeiger ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich”, zeigt sich Rullo optimistisch. “Der DRV hat sich neu aufgestellt und wir sind in der Pflicht, an der Weiterentwicklung des deutschen Rugbys mitzuwirken.”
Einen Punkt hat Rullo dabei bereits ausgemacht: “Es liegt viel strukturelle Arbeit vor uns.” Jedenfalls ist die DRF wieder ein wenig sichtbarer.

© Fabian Müller-Lutz, Pressesprecher RNW, 2011

(es muss natuerlich “_sind_ die DRF wieder sichtbarer” heissen)


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.